Heinz Erler - Nationalparkführer
Willkommen! > Touren > Nationalpark Eifel > Narzissenwanderung

Narzissenwanderung

Narzissen in voller blüteNarzissen, die hier im Südteil des Nationalparks im Frühjahr die Talwiesen in eine leuchtend gelbe Pracht verwandeln, sind in Deutschland nur noch im Hunsrück anzutreffen. Nachdem die Fichtenwälder in den Talwiesen entfernt wurden, hat sich die Narzisse wieder millionenfach in den Wiesentälern des Nationalparks Eifel vermehrt. Die Vermehrung geschieht auf verschiedene Weise, z.B. Zwiebelteilung und Samen- verbreitung. Zur Samenverbreitung trägt auch die Waldameise bei. Die Ameise kriecht in die ausgereiften Samenstände und verbreitet somit durch den Samentransport die Vermehrung der Narzisse.

Hier erkläre ich Besuchern, wie Narzissen sich verbreitenJährlich erfreuen sich viele tausend Besucher bei Wanderungen durch die Narzissenwiesen im Nationalpark Eifel und Naturschutzgebiet Perlenbachtal und Fuhrtsbachtal nicht nur an dem nun wieder offenem Blick durch die Täler, sondern auch an den wildwachsenden Narzissen, den weißen Dolden des Bärwurzes und der gelben Arnika.

Wanderungen empfehlen sich besonders zur Narzissenblüte von Mitte bis Ende April.

Powered by CMSimple | Template Design by CMSimple-Styles | webmaster Sascha Erler